Hast du schon mal nachgedacht, welche Qualitäten sollte ein/e Yogalehrer/in haben?

Über die allgemeinen Qualitäten eines/r Yogalehrer/in ist nicht so einfach zu schreiben, da jeder Mensch anders ist. Jeder mag und braucht was anders und jeder legt auf was anders Wert. Genau dies ist schön – die Vielfältigkeit der Menschen. Die Frage wurde aber über die allgemeinen Qualitäten gestellt und diese versuche ich zu beantworten. Der/die Yogalehrer/in sollte vor allem authentisch sein und das lehren was er/sie selbe/r verstanden hat. Nein. Nicht nur verstanden, aber vor allem Erfahren, denn Yoga ist ein Weg der Erfahrung. Wenn man authentisch ist, dann spricht man vom Herzen, man übermittelt das Wissen mit dem ganzen Sein. Man kann das Licht des Yoga im Herzen des Schülers anzünden. Ein/e authentische/r Lehrer/in strahlt von Innen. Er/sie ist wie ein Magnet, der die anderen anzieht. Aber es geht nicht darum 1000 Schüler anzuziehen, es geht nicht um Quantität. Es geht um die Menschen, die das Licht des Yoga weitertragen können, die nach dem Erkenntnis streben und auf das Wissen offen sind. Es geht um Qualität. Ein/e gute/r Lehrer/in soll das Wohl des Schüllers und nicht sein eigens Ruhm bevorzugen.

Ein/e gute/r Lehrer/in ist stets bewusst, dass sie/er nur ein Wissensrelais ist und kein Wissen ihm/ihr selbst zugeschrieben wird.

Veröffentlicht von Izabela

Yoga- und Meditationslehrerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: