„Einfache“ Lösungen?

Alles, was wir brauchen, wird zu gegebener Zeit zu uns kommen.

Nicht unbedingt das, was wir wollen, sondern was uns und unserer Entwicklung dient.

Das heißt nicht, dass wir nichts tun müssen. Wir müssen Geduld, Ausdauer, Freundlichkeit und Liebe für uns selbst und andere lernen … und das ist nicht einfach.

Viele neue spirituelle Wege versprechen uns „einfache“ Lösungen:

„Reichen Sie Ihre Hände, fragen Sie und glauben Sie und das Universum wird es Ihnen geben.“

Aber so funktioniert es leider nicht. Im Leben erscheint Nichts nicht aus dem Nicht. Wir bekommen, was wir selbst geben. „Reiche deine Hand und glaube“ bedeutet etwas tun, glauben, dass Ihr Ziel erreichbar ist, Ihren Geist öffnen, über Ihre Gewohnheiten hinausgehen, außerhalb Ihrer Mustern handeln.

Einfach, nicht wahr?

Nichts fällt einfach so vom Himmel. Jedenfalls wäre das Leben auf der Erde dann zu gefährlich.

Veröffentlicht von Izabela

Yoga- und Meditationslehrerin

8 Kommentare zu „„Einfache“ Lösungen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: