„Alles kommt zu dem von selbst, der warten kann“

Die Geduld bleibt in unserer heutigen hektischen Zeit oft auf der Strecke. Es fällt nicht immer leicht, geduldig und gelassen zu bleiben. Wir sind es gewohnt, alles sofort zu erhalten. Auch deshalb, weil in unserer Gesellschaft die Technologien und die Strukturen vorhanden sind, um alles innerhalb kürzester Zeit bereitzustellen. All das trägt dazu bei, dass der Geduldsfaden heute äußerst dünn gesponnen ist.
Es gibt ein Sprichwort: „Alles kommt zu dem von selbst, der warten kann“ und das ist wahr.

Was ist Geduld?

Geduld – ist die Fähigkeit, warten zu können

Geduld – bedeutet, Verständnis für andere aufzubringen, sie so zu nehmen wie sie sind

Geduld – heißt, anderen die Zeit für ihre Entwicklung zu geben

Geduld – ist innere Stärke

Geduld ermöglicht uns, mit unerfüllten Wünschen und Sehnsüchten umzugehen, wodurch ein Erkennen von Glück, Freude, Frieden und Liebe möglich wird und uns zur Besonnenheit, Standhaftigkeit, Vergebung und Sanftmut verhilft. Geduld lässt uns glücklicher und zufriedener werden, denn ein geduldiger Mensch reagiert immer mit Besonnenheit und zeichnet sich durch die Eigenschaft aus ohne Unmut auf Gerechtigkeit warten zu können, immer an den Glauben an das Gute im Leben und das Gute in den Mitmenschen.

Geduld ermöglicht uns andere so zu lieben, wie sie sind.

Geduld kann man üben, aber es braucht immer ihre Zeit.

Veröffentlicht von Izabela

Yoga- und Meditationslehrerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: