Das „Karaniya Metta Sutta“



Bist du geschickt im eigenen Wohl
und möchtest wahren Frieden (Nirwana) erlangen,
dann sei fähig, ehrlich und aufrecht,
leicht zu unterweisen, sanft und von geringem Stolz
zufrieden, leicht zu unterstützen,
mit wenigen Pflichten, einfach lebend,
besonnen und umsichtig,
liebenswürdig, ohne Wohltäter zu umwerben,
selbst die geringste Handlung unterlassend,
die von den Weisen gerügt würde.
(Kultiviere dann den Gedanken:)
Möge es allen Wesen wohl ergehen,
mögen sie in Sicherheit sein, mögen alle Wesen glücklich sein!
Was immer es für Wesen geben mag,
alle ohne Ausnahme, schwach oder stark,
groß, gedrungen, von mittlerem Wuchs oder klein,
winzig oder massig, sichtbar und unsichtbar,
nah oder fern lebend, geboren oder Geburt suchend,
mögen alle diese Wesen glücklich sein!
Möge niemand irgendwo seine Gefährten
betrügen oder verachten.
Mögen niemand dem anderen Schaden wünschen
aus Abneigung oder Hass.
So wie eine Mutter, die ihr Leben geben würde,
um ihren Sohn, ihr einziges Kind, zu schützen,
genauso sei du erfüllt von Gedanken grenzenloser Liebe für alle Wesen.
Nähre einen allumfassenden Geist der Liebe
für alle, in allen Universen –
oberhalb und unterhalb und überall um uns herum –
uneingeschränkte Liebe, frei von Feindseligkeit und Hass.
Ob du stehst, gehst, sitzt oder dich hinlegst,
solange du bewusst bist,
entwickle diese Achtsamkeit mit aller Kraft –
das ist, was wir hier Verweilen im Reinen nennen.
Nicht mehr an verkehrten Ansichten festhaltend
voller Tugend und Einsicht in die Wahrheit,
das Verlangen nach Sinnesvergnügen überwunden,
wirst du nie wieder in eine Gebärmutter zurückkehren.

Veröffentlicht von Izabela

Yoga- und Meditationslehrerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: